Sie sind hier: Startseite » Gebrauchte Traktoren

Gebrauchte Traktoren kaufen und verkaufen

Der prüfende Blick, ist beim Traktor Pflicht!

Kugelköpfe
Kugelköpfe Fett ist hier das Lebenselixier. Wenn dieses nicht mehr ausreicht, wird es teuer. Vollgepresst und ohne Last, scheinen die Teile oft noch zu funktionieren, aber auf der Rüttelplatte ist dann Schluss.

Ob der Profi ein begnadeter Schrauber, langjähriger Traktornutzer oder Landmaschinentechniker ist spielt keine Rolle. Wichtig ist, dass er die Schwächen und Problemen des begehrten Traktors kennt und den Zustand beurteilen kann.
Nur gscheit redn, bringt nix und blind vertrauen kann richtig viel Geld kosten!
Auf Aussagen wie: "Der schwitzt nur etwas." oder "Das ist ganz normal, dass da etwas Öl rauskommt." (speziell bei Hydraulikteilen) sollte man absolut nichts geben! Man kann vieles reparieren oder nachbauen, oft gibt es auch bei älteren Modellen noch Ersatzteile, aber eines ist gewiss, ohne Kosten läuft da nichts.
Unser Tipp: Durch's red'n kumman d'leit zom!
Einfach mal im Freundeskreis, bei Verwandten oder in der Arbeit deponieren, was ihr sucht. Aus eigener Erfahrung kann ich euch sagen, dass so schon viele Fahrzeuge ihren Besitzer gewechselt haben und sogar dann, wenn sie nicht einmal zum Verkauf angeboten waren.

Gebrauchte Traktoren - Die besten Seiten dafür!

DEUTSCHLAND
Gebrauchte Schlepper und Agrarmaschinen

ÖSTERREICH
Gebrauchte Traktoren
Händlerseiten für gebrauchte Landmaschinen

SCHWEIZ
Gebrauchte Traktoren von den Eidgenossen

EUROPA
Gebrauchte Traktoren und Baumaschinen

WELTWEIT
Gebrauchte Agrarmaschinen

Gebraucht Traktor Check

Vor dem Kauf sind alle Funktionen zu kontrollieren und die wesentlichen Bauteile zu prüfen.
Hier ist wie oben bereits erwähnt, am besten jemand mit Erfahrung mitzunehmen. Nur er weiß, was der Traktor können muss und was normaler Verschleiß ist.
Grober Überblick wichtiger Prüfpunkte:
- Motor (Ölverlust, Motorlauf, Kühlung,...)
- Getriebe (einwandfreie Funktion, verdächtige Geräusche,...)
- Lenkung (Spiel, Gelenke, Servounterstützung,...)
- Hydraulik (Leistung, Dichtheit, Schläuche, Kolbenoberflächen,...)
- Reifen (Alter, Profil, zulässig,...)
- Elektrik (alle Funktionen und auch Lampen prüfen)
- Umbauten (zulässig, Qualität, einwandfreie Funktion)
- Schäden (Blech, geschweißter Block,...)

Wichtiger Sicherheitshinweis!

Was beim Auto- und Motorradverkauf schon lange zum Alltag gehört, wird mittlerweile auch bei Traktoren versucht!
Wenn ihr Maschinen zum Verkauf angeboten habt, dann gebt Daten wie den Zulassungsschein, Fahrgestellnummer, Motornummer,... erst aus der Hand, wenn das Geld auf dem Tisch liegt. Dubiose Käufer versuchen mit falschen Namen und geklauten Telefonnummern Daten zu ergaunern! Das gilt ebenso für vermeintliche Schnäppchen. Von Traktoren, die weit unter ihrem Wert angeboten werden, können wir euch nur raten die Finger zu lassen. Betrüger versuchen hier oft eine Anzahlung zu erschleichen, damit sie die Maschine für euch "reservieren". Vergesst so etwas, die wollen euch nur über den Tisch ziehen!